Update: Anil vom Schurkenturm: „Hallöchen, hier spricht das Anilchen.“

So heute melde ich mich mal wieder bei euch, um zu berichten wie es mir so geht.

Aber langsam der Reihe nach, das alllllllerwichtigste zuerst . Mein Köfferchen habe ich schon lange wieder ausgepackt und werde für immer hierbleiben.

“ Anilchen „

Wie Ihr ja wisst, suchte ich etwas länger als meine Geschwister ein neues Zuhause, nachdem es im ersten nicht so recht gepasst hat. Also starteten meine Züchtereltern folgende Kontaktanzeige:

„Hallo Leute, Ich bin’s das „Anilchen“.

Nun starte ich einmal eine Kontaktanzeige.​ Junger hübscher Mann im besten knackigen Alter sucht eine Lebensstellung. Meine Eltern sind auch sehr attraktiv und vorzeigbar. Näheres von meiner Mama und meinem Papa findet ihr hier. Aber jetzt wieder zu mir: Ich wünsche mir eine Familie bei der man richtig was erleben und Spaß haben kann. Zur Zeit erkunden meine Schwester und ich die Welt um unseren Geburtsort herum. Auch die Welpenschule haben wir schon zusammen unsicher gemacht. Spass haben kleine Schurkies richtig, wenn der Ben da ist. Sonst bin ich ganz lieb und habe ein sonniges Wesen. Bin für alles neue offen


Wie Ihr schon oben lesen konntet, werde ich bei meiner Mama und dem Rest der Schurkies bleiben

Danke sagen möchte ich den vielen netten Menschen die mir ein neues Zuhause geben wollten.:
Einen dicken Hundekuss von mir an die, die traurig sind und waren, weil sie einen Briardschatz verloren haben.

Aber mit meinem Charme habe ich meine Züchtereltern um die Pfote gewickelt. Jürgen sagt immer „mein Anilchen“ zu mir und bei Martina bin ich immer der „Schatzi Bär“
Peinlich!!! Hoffentlich hört das niemand. Schließlich bin ich ein angehender junger Mann. HiHiHi .​ Also bis bald, denn meine Schwester Annabelle, also das Rosalie und meine Wenigkeit bekommen einen eigenen Teil auf der Homepage !!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.