Amar – Anton vom Schurkenturm

Hallo! Ich bin Herr Lila.

Komische Farbe für einen Rüden? Tja, lass es mich so sagen, Lila ist die Farbe der Magie! Und glaube mir, mit meinen 486g habe ich seit dem 24.03.2018 um 18:05 Uhr noch jeden verzaubert! Gleich auch Dich!

Glaubst du nicht? Dann schau dir mal ein Foto von mir an

Die Zeit vergeht und aus unserem “ kleinen

Moggele “ ist ein junger Rüde geworden.

Hallo Ihr lieben,

wie ihr seht bin ich ein richtiger Bub geworden. Meine ZZL habe ich im BCD abgelegt, dort kann man auch alles über meinen Verhaltenstest und den Standart nachlesen. Einfach auf Zucht klicken und dann findet ihr mich bei den fauven Rüden. Im normalen Leben bin ich ein Kampfschmuser und reise sehr gerne mit meinem Reinhard und der Moni. Um es kurz zu sagen, ich bin ein “ Schätzchen “ liebe Grüße euer Amar

1982 singt Ina Deter in Ihrem Lied “ Neue Männer braucht das Land “ genau so ist es in unserer Briardzucht. Neue Rüden brauchen die Länder und vor allem unsere Ahnenvielfalt. Die Corona Pandemie macht alles noch schlimmer. Durch den Lockdown ist man reisemäßig stark eingeschränkt. Deshalb fallen im Moment auch die Auslandsrüden weg mit Bedeckungen, auf jeden Fall für mich persönlich. Hier gilt wie immer, das ist meine eigene Meinung und Einstellung.

Amar – Anton vom

Schurkenturm

Sel.Ch. Caprice – Lia entre les mers x Ch. Unlikely One Zlotka Elita

  • HD A
  • ED frei
  • EU ohne Befund
  • CSNB frei
  • Dilution Gentest : Genotyp D / D
  • DNA Profil
  • Zuchtzulassung in Burbach 03.10.2020 ohne Auflagen oder Empfehlungen
  • Größe 66 cm
  • Vollzahnig

Auf Grund der Corona Pandemie fehlen Amar leider die Ausstellungen und somit auch Titel. Diese werden sobald es möglich ist nachgeholt.

Genug der Fakten und Daten, hier seht ihr nun unseren lila Buben ganz Privat.

Amar ist ein ganz lieber verschmuster Jungrüde. Reinhard ist mit Amar sehr viel unterwegs, ob im Urlaub oder in den Bergen. Die beiden sind ein richtig gutes Team. Mit Moni und Linda aber kuschelt Amar am liebsten auf dem Sofa oder noch besser im Bett. Der Rüde läuft 90 % seines Lebends frei ohne Leine, mehr muss man dann zu seinen traumhaften Charakter ja nicht sagen.