Neues von unserem “ Everestle „

Viele von euch kennen ja unseren Everest. Der Bub ist ja immer wieder zum “ Seniorencheck “ im Kleintierzentrum Iffezheim. Vor ca. drei Wochen musste Everest wieder wegen seinen Bewegungswehwehchen vorgestellt werden. Dabei wurde wieder ein großes Blutbild veranlasst. Ein Schilddrüsenwert stimmte leider nicht, er war viel zu niedrig. Darauf hin hat seine Tierärztin in der Kilinik noch weitere Werte abgefragt. Diese lagen aber alle im Normbereich. Bei einem Anruf erklärte uns Frau Dr. Wisniewski dass der Verdacht besteht auf einen Tumor im Körper, da diese Konstellation der Blutwerte darauf hinweisen würden. Vor 9 Monaten war noch alles in Ordnung. Die Ärztin erklärte uns aber, dass Tumore sehr schnell entstehen können. Also wurde so schnell als möglich ein Termin zum schallen der Organe ausgemacht. Leider hat sich der Verdacht der Ärztin bestätigt. Unser Bub hat einen Hodentumor. Ihr seht wie wichtig diese “ Seniorenchecks “ sind. Die Klinik empfiehlt diese Untersuchung ab 7 Jahren bei großen Hunden. Am Mittwoch 14.04.2021 wurde Everest dann operiert und leider dadurch Teilkastriert. Das Ergebniss der Biopsie steht noch aus, aber wir hoffen das Beste für unseren “ Rudelchef „. Der Ultraschall von den anderen Organen hat keinen Grund zur Sorge ergeben. Nun ja, der Hodentumor war für uns Aufregung und Schock genug. Nun drückt uns alle die Daumen für den ausstehenden Befund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.