Vorbereitungstraining für unsere Prüfung

Unsere Prüfung für der Hundeführerschein rückt immer näher. Jürgen und ich hatten das so gar nicht geplant, dieses Training sollte für Anil und Rosalie eigentlich als Alltagstraining gedacht sein. Nun sind wir seit fast einem Jahr mit dabei und probieren die Prüfung einfach, mehr als schief gehen kann es ja nicht. Angeboten wurde der Kurs von der Hundeschule “ Leinen los “ von Lisa Eitel in Gärtringen. Durch dieses Jahr wurden wir von der Trainerin Petra Zink geführt und betreut. Sie hat lange Jahre aktiv bei der Rettungshundestaffel mitgearbeitet und einige Einsätze mit ihren Hunden bewältigt. Am Samstag hatten wir nun eine extra Stunde bei Petra gebucht für die Prüfungsvorbereitung. Leider hatte eine Hundeführerin keine Zeit. Somit waren wir nur zu dritt, Maya mit ihrem Lex, Jürgen mit Rosalie und ich mit Anil. Da auch Fremdhundebegegnungen mit auf dem Plan standen, hat sich unsere Freundin und Züchterkollegin Bettina sofort bereit erklärt auszuhelfen. Jürgen spielte einen Betrunkenen auf der Strasse, damit hatte Lex letztes mal ein kleines Problem. Unser Nachbarskind Samira kam auch mit und hatte ihren Cityroller dabei, damit fuhr sie an jedem Hund zwei bis dreimal vorbei. Im Anschluß joggte sie noch an den Hunden vorbei, was aber auch kein Problem war. Da es die erste halbe Stunde geregnet hat, kann natürlich auch der große Regenschirm noch zun Einsatz. Somit konnten wir in dieser Stunde folgendes trainieren, Fremdhundebegegnung, Giftködertraining, tauschen und verschiedene Alltagssituationen. Die Hunde und unsere tollen Helfer haben alles super gemeistert.

Vielen Dank nochmal an Bettina mit Amberlie von den Lieblingskinder und Samira für eure spontane Hilfe am Samstag und das bei Regen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.