Infos zur Hüftgelenksdysplasie (HD)

Die Hüftdysplasie ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks.

Betroffen sind sämtliche Hunderassen, wobei großwüchsige Rassen das Krankheitsbild besonders häufig ausbilden.

(Quelle: Wikimedia)

 

Liebe zukünftige Welpenerwerber, uns ist es deshalb sehr wichtig, dass unsere Welpen geröngt werden.

Warten Sie bitte den ersten Geburtstag von Ihrem Liebling ab. Dann bekommen Sie von uns die erforderlichen Unterlagen zugeschickt.

 

  • Für Sie und Ihren Hund ist es wichtig zu wissen,ob seine Hüften gesund sind.

Nur dann wissen Sie,ob und wie Sie Ihren Hund belasten und evtl. im Hundesport einsetzen können.

  • Falls Ihr Hund leider HD hat, können Sie ihm durch frühzeitige Physiotherapie und entsprechender Ernährung, eventuell mit Zusätzen, ein langes beschwerdefreies Leben ermöglichen.

  • Wenn keine Röntgenuntersuchung stattfindet, wird das Krankheitsbild erst dann erkannt, wenn der Hund bereits starke Schmerzen hat und diese durch Lahmheit zeigt.

  • Für jeden Züchter ist es wichtig, dass seine Nachzucht geröntgt wird. Nur so lässt sich erkennen, wie gut die Verpaarung diesbezüglich war und es können Rückschlüsse für die weitere Zuchtplanung gezogen werden. Auch andere Züchter können von diesen Informationen profitieren.

  • Lassen Sie Ihren Briard bei einem Tierarzt untersuchen, der sowohl Erfahung mit Briards, als auch mit dem HD-Röntgen hat.

  • Bei der HD – Untersuchung bekommt der Hund lediglich eine Schlafnarkose. Diese ist viel schwächer als beispielsweise bei einer Operation.

© 2019 Martina Singer

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now